Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie sehr herzlich auf den Internetseiten der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie begrüßen.
Hier finden Sie Aktuelles, Patienteninformationen, Veranstaltungstermine und viele weitere interessante Themen der DGTHG und der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Harringer
Präsident

weitere Videos finden Sie hier >>

 

News

30.11.2017: Ein Leben für die Medizin – Pioniere der Herzchirurgie werden 90 Jahre alt

Was für einen guten und engagierten Mediziner wichtig ist, wissen Prof. Wolfgang Bircks und Prof. Hans Georg Borst ganz genau: Empathie, Aufopferungsbereitschaft, naturwissenschaftliches Verständnis und der Wille, sich ein Leben lang medizinisch fortzubilden. 90 Jahre sind die Pioniere der Herzmedizin in diesem Jahr geworden. Fachjournale ihres Spezialgebietes, der Herzchirurgie, lesen Sie noch immer. Daneben aber sind sie Väter und Großväter, widmen sich der Literatur und ihren Familien, für die es während der medizinischen Laufbahnen nicht viel Zeit gab.

27.11.2017: DGTHG: Neue Strukturen und Reformen als Basis für eine nachhaltige (Herz-)Medizin

Privatdozent Dr. Wolfgang Harringer ist seit 2017 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) und zugleich Chefarzt der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Städtischen Klinikum in Braunschweig. Der Herzchirurg sieht in der ärztlich interdisziplinären und berufsgruppenübergreifenden Zusammenarbeit große Chancen für das Gesundheitswesen und empfiehlt, wieder mehr den Patienten in den Fokus zu rücken und gleichzeitig für eine nachhaltige Gesundheitspolitik zu sorgen.

22.09.2017: Aktualisierte medizinische ESC/EACTS Leitlinie zur Behandlung von Herzklappenerkrankungen stärkt die Patientensicherheit durch Bestätigung der Empfehlungen für das Herz-Team und bewährte Strukturmerkmale

(22.09.2017, Berlin) Interdisziplinärer Austausch und fachgebietsübergreifende Kooperation bedeuten für den Patienten in jedem Fall die bestmögliche Beratung und führen zu einer auf ihn abgestimmten Therapieempfehlung.

Seiten