26.04.2019: DGTHG tief bestürzt über den Tod von Prof. Dr. med. Omke E. Teebken

Am 8. April verstarb plötzlich und völlig unerwartet nach kurzer, schwerer Krankheit unser geschätzter Kollege Prof. Dr. Omke E. Teebken im Alter von 50 Jahren. Mit dem Chefarzt der Klinik für operative und endovaskuläre Gefäßchirurgie im Klinikum Peine verliert die Herz- und Gefäßchirurgie einen renommierten Vertreter ihrer Fächer.

Herr Prof. Dr. Teebken hatte, aus der Medizinischen Hochschule Hannover kommend, seit dem Jahr 2016 die Klinik für operative und endovaskuläre Gefäßchirurgie im Klinikum Peine aufgebaut, kontinuierlich weiterentwickelt, und sie bis zu seinem frühen Tod mit Empathie geleitet. Neben der klinischen Tätigkeit hat er sich engagiert und stets aktiv an der Erstellung von Leitlinien im Rahmen der medizinischen Fachgesellschaften beteiligt.

Die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie wird Herrn Prof. Dr. med. Teebken ein würdiges Andenken bewahren.

Seiner Familie gilt unsere Anteilnahme.

Prof. Dr. med. Jan Gummert                 Prof. Dr. med. Andreas Markewitz
Präsident                                              Sekretär