Forschungspreis Kardiovaskuläre Medizin

 

 

 

Ulrich Karsten
(*1923 - †2010)

Ulrich Karsten hat während seiner jahrzehntelangen Führung der Firma Ethicon Deutschland durch kontinuierliche und vielfältige Förderungsmaßnahmen zur Entwicklung der Herz- und Gefäßchirurgie im deutschsprachigen Raum in besonderer Weise beigetragen. In diesem Zusammenhang hat er auch die Ulrich-Karsten-Stiftung ins Leben gerufen und diese der Förderung der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Herz- und Kreislauferkrankungen, insbesondere der Herzchirurgie, gewidmet.


Die DGTHG vergibt in zweijährigem Rhythmus
in Kooperation mit der Ulrich Karsten-Stiftung den

Forschungspreis Kardiovaskuläre Medizin

für

hervorragende wissenschaftliche Leistungen in Bereichen, in denen
der/die Autoren/in (oder ein Autorenteam) weiter zu forschen gedenkt


Wissenschaftliche Arbeit    
Abgeschlossene Promotionsschrift oder bereits publizierte Originalarbeit (nicht älter als 12 Monate).

Beschränkung
Keine.       

Dotierung
10.000 Euro

Ausschreibungsfrist       
1. Juli ungerader Kalenderjahre (zweijähriger Vergaberhythmus)

Mitgliedschaft
Eine DGTHG-Mitgliedschaft ist wünschenswert, wird aber nicht vorausgesetzt.